3..aufbau_gross

Aufbau

Die Kammern der Baureihe SDK30 sind ungeteilt. Bei den Verschleißteilen handelt es sich um mehrteilig geschnittene Ringe, deren Segmente durch eine umliegende Schlauchfeder zusammengehalten werden. Einzelteile wie Kammern, Zwischenkammer, Fettkammer und Sperrgaskammer werden nach dem Baukastenprinzip je nach Bedarf und Anwendungsfall kombiniert. Um das Dichtverhalten der Wellendichtung zu verbessern, können auch sogenannte Fettkammern zum Einsatz […]

Die Kammern der Baureihe SDK30 sind ungeteilt. Bei den Verschleißteilen handelt es sich um mehrteilig geschnittene Ringe, deren Segmente durch eine umliegende Schlauchfeder zusammengehalten werden. Einzelteile wie Kammern, Zwischenkammer, Fettkammer und Sperrgaskammer werden nach dem Baukastenprinzip je nach Bedarf und Anwendungsfall kombiniert.

Um das Dichtverhalten der Wellendichtung zu verbessern, können auch sogenannte Fettkammern zum Einsatz kommen, in denen Fettsperren aktiviert werden können. Durch die Aktivierung einer Fettsperre kann die Leckage bzw. der Sperrgasverbrauch einer Wellendichtung um bis zu 90 % reduziert werden. Der Einsatz von Fettsperren empfiehlt sich jedoch nur bei Drücken bis zu 1,5 bar (a) und bei Temperaturen von max. 300°C.gestellt werden.

skip intro