Über Uns

Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1920 als Deventer Werke ist die Verbindung von Tradition und Fortschritt der Schlüssel zum Erfolg.

Generationenübergreifende Erfahrung und der Mut, neue Wege zu gehen, haben STASSKOL zu einem anerkannten, gefragten und verlässlichen Zulieferer für den Sondermaschinenbau gemacht.

Das Besondere, STASSKOL kombiniert entsprechend der Betriebsparameter der Anlage des Kunden das optimale Design mit dem optimalen Material.

Historie

STASSKOL ist zweifellos ein Unternehmen mit Tradition. Seit 1920 werden hier am Standort in der ebenso traditionsreichen Salzstadt Staßfurt Dichtungen für verschiedenste Anwendungen gefertigt.
Nach dem verheerenden Hochwasser von 1994 zog STASSKOL in einen weniger gefährdeten Teil der Stadt. Dank umfangreicher Investitionen des neuen Eigentümers, der NEUMAN & ESSER V&B am neuen Standort in der Maybachstraße, entstanden seit 2001 im Lauf der Jahre dort neben der hochmodernen Fertigung ein Prüfstand und ein Materialcenter. Viele neue Arbeitsplätze wurden geschaffen und die Entwicklung geht weiter.

Material & Sealing Solution Days

Our first online event series „Material & Sealing Solution Days“!

Mehr erfahren 2021

Die erste Tochterfirma

In Katy, Houston USA, nimmt STASSKOL Inc., die erste Tochterfirma, die Arbeit auf. Hinter den Rolltoren verbirgt sich eine komplette Fertigung, mit der es möglich ist, den US-amerikanischen Markt ohne Zeitverzug durch lange Transportwege zu beliefern.

2015

STASSKOL wächst weiter

STASSKOL wächst weiter. Im ehemaligen Küchenwerk direkt gegenüber der Fertigungshalle entstehen moderne Konferenzräume und größere Umkleiden für die Mitarbeiter. Die Halle wird zunächst als Lager genutzt. Später soll hier die Fertigung einziehen

2011

Ein großer Schritt in Richtung Zukunft

Und wieder ein großer Schritt in Richtung Zukunft. 2009 wird der erste Spatenstich für den Bau eines dritten Gebäudes gemacht, dass später die eigene Materialfertigung beherbergen soll. 2010 verlassen die ersten Buchsen die Produktion.

2010

Bau eines Prüfstandes

2003 beginnt hinter dem Fertigungsgebäude der Bau eines Prüfstandes, der 2004 fertiggestellt wird. Herzstück ist eine Funktionsprüfmaschine mit einer horizontalen und einer vertikalen Kolbenstange, auf der jeweils 2 Kolbenstangendichtungen gleichzeitig getestet werden können. Später wurde der Prüfstand u.a. mit einem oszillierenden und einem rotierendem Tribometer sowie mit einem rotierenden Prüfstand ergänzt.

2004

Einweihung der neue Fertigungsstätte

STASSKOL bezieht die neu gebaute Fertigungsstätte in der Maybachstraße, weitab vom hochwassergefährdeten alten Standtort in der Ortsmitte von Staßfurt

2002

Neuer Eigentümer

STASSKOL wird Teil der NEUMAN & ESSER GROUP

2001

Land unter

Land unter. Im April 1994 sorgten Regen- und Schmelzwasser dafür, dass die Rappbodetalsperre überlief und die Wassermassen von dort aus das Land überschwemmten. Der damalige Firmensitz befand sich an einem der tiefsten Punkte Staßfurts. Nicht nur die Gebäude, auch die Maschinen standen unter Wasser.

1994

STASSKOL Kolbenstangendichtungen GmbH

Aus dem Dichtungswerk Staßfurt wurde 1958 das Elektrotechnische Werk Staßfurt. Von 1970 bis 1990 gehörte das Werk zu Vakoma Magdeburg und war Zulieferer von Abdichtsystemen für den Kompressoren- und Dieselmotorenbau. 1991 geht das Unternehmen wieder in private Hand und führt nun den Namen STASSKOL Kolbenstangendichtungen GmbH.

1991

Ende des 2.Weltkriegs

Nach Ende des 2. Weltkrieges firmierte die Dichtungsproduktion unter dem Namen Dichtungswerk Staßfurt. Gefertigt wurde weiterhin nach Konstruktionsvorlagen der Firma Deventer. Die sogenannten Stopfbuchspackungen laufen heute unter der Bezeichnung Kolbenstangendichtung.

1948

Deventer-Werke

1920 wurde in der Güstener Straße in Staßfurt die Firma Deventer gegründet. In der alten Fertigungsstätte, in der das Unternehmen bis 2002 beheimatet war, wurde Dichtungstechnik für den Maschinen- und Elektromaschinenbau hergestellt.

1920

Karriere bei STASSKOL

STASSKOL ist ein Familienunternehmen mit derzeit über 80 Mitarbeitern und Auszubildenden am Standort in der Salzstadt Staßfurt. In den modernen Produktion- und Arbeitsstätten werden Verschleißteile für den Sondermaschinenbau gefertigt.

Die Produktpalette ist vielfältig und bietet daher Abwechslung und immer wieder neue technische Herausforderungen. Das Unternehmen bildet nicht nur seit vielen Jahren aus, sondern fördert seine Mitarbeiter in der beruflichen Qualifikation beispielsweise vom Zerspanungsmechaniker zum Techniker oder Meister.

Wir suchen:

Zertifizierungen

  • AEO DE AEOF 115479

  • Bekannter Versender

    DE/KC/00779-01

  • Zugelassener Ausführer

    DE SDE 7050ZA000435

  • Ermächtigter Ausführer

    DE/7350/EA/0055

Certifications

Individuelle Rezepturen

The perfect MATCH

Wir kennen die Vorteile unserer Hochleistungskunststoffe und können Sie bei der Auswahl des richtigen Grundwerkstoffes unterstützen. Darüber hinaus können wir das Eigenschaftsprofil des Materials durch geeignete Füllstoffe auf Ihre Anwendung maßschneidern.

Wir entwickeln heute mit Ihnen zusammen den Werkstoff von morgen!

STASSKOL Kundenzufriedenheit
Hohe Kundenzufriedenheit in allen Bereichen
Tradition & Fortschritt
Seit über 100 Jahren für Sie da
Forschung & Entwicklung
an eigenem, weltweit einzigartigem Prüfstand