MISCHER-ANWENDUNGEN

Die Mischertechnik stellt an die Dichtungen hohe Anforderungen. Eine Vielzahl von verschiedenen Pulvern und Suspensionen ist abzudichten. Abhängig vom Einsatzgebiet liegt besonderes Augenmerk auf hoher Dichtheit, hoher Verschleißfestigkeit und Standzeit, Verträglichkeit im Kontakt mit Lebensmitteln und gut zu reinigen.

 

Im Vergleich zu anderen im Maschinenbau verwendeten Wellendichtungen sind die Auslenkungen der abzudichtenden Wellen oft höher, was bei der Konstruktion der Dichtung zu berücksichtigen ist.

 

STASSKOL stellt für die verschiedenen Anforderungen der Mischertechnik unterschiedliche Dichtungen zur Verfügung. Diese lassen sich individuell an die vorhandenen Einbauräume und Anschlussbedingungen anpassen.   

MATERIALEMPFEHLUNG

Die Auswahl des Dichtmaterials richtet sich nach den Anwendungsbedingungen. Die Abrasivität des Mischgutes, tribologische Eigenschaften im gegebenenfalls verwendeten Vorlagemedium sowie zusätzliche Anforderungen wie Lebensmittelkonformität sind bei der Festlegung der geeigneten Materialpaarung zu beachten. Neben verschiedenen Verbundwerkstoffen auf PTFE- bzw. PEEK-Basis stehen imprägnierte und nicht imprägnierte Kunstkohlequalitäten zur Verfügung.

MONTAGEHINWEISE

Wellendichtungen mit geteiltem Gehäuse wie z.B. SDW20, SDW50, SDR300 können ohne Entfernung der Welle montiert werden. Auch ein Austausch der Innenteile ist somit sehr leicht möglich. 

Die Wellendichtung SDP500 wird als vormontierte Patrone geliefert. Die Teile sind damit weitgehend vor Beschädigung während der Montage geschützt und werden in ihrer optimalen Einbaulage gehalten. 

Detaillierte Montagehinweise entnehmen Sie bitte der mitgelieferten Betriebsanweisung.

Dr. Georg Flade
Technical Support

( +49 3925 288-130
mixer-team@stasskol.de

Marcus Petermann
Sales

( +49 3925 288-123
mixer-team@stasskol.de

OBEN