SDR300

Die SDR300 kommt bei der Abdichtung von Suspensionen, Stäuben, Dämpfen und Pulvern zum Einsatz.

Die geteilte Gehäuseausführung wird in den verschiedensten Formen und Materialien ausgeführt und dichtet das Medium zuverlässig gegen Atmosphäre ab.

Die SDR300 zeichnet sich im Vergleich zu konventionellen Weichstoffpackungen durch eine wesentlich reduzierte Reibleistung aus. Das führt zu einem geringeren Wärmeeintrag in den Dichtungsbereich.

 

Anwendungen

Die typische Anwendung der SDR300 ist das Abdichten von Suspensionen, Pulvern Stäuben und Dämpfen.

Das System ist für den Einsatz von Sperrgasen geeignet. Die PTFE-Compounds werden dabei speziell auf das abzudichtende Medium abgestimmt. Das garantiert eine hohe Lebensdauer der Dichtung.

Typenübersicht

Das Design der SDR300 ist für beliebige Wellendurchmesser erhältlich. Es kann sehr flexibel an vorhandene Einbauräume angepasst werden.

 

 

Aufbau

Die Wellendichtung SDR300 besitzt zwei rotierende Gleitringe, die axial gegen die Laufflächen des Gehäuses abdichten. Die abzudichtende Welle wird mittels eines auf der Welle verspannten Elastomer-Spannringes mit den Gleitringen verbunden. Es gibt somit keine auf der Welle gleitenden Teile. Die Welle wird entsprechend geschont. Auf eine kostenintensive Beschichtung bzw. den Einsatz von Wellenschutzhülsen kann verzichtet werden. 

OBEN