SDW20

Die Wellendichtungen der Baureihe SDW20 werden mit geteilten Gehäusen ausgeführt. Die Dichtringe sind 3-teilig radial geschnitten und im Gehäuse radial beweglich gelagert. Durch die geteilten Gehäuse ist die Montage bzw. Demontage der Wellendichtung wesentlich vereinfacht.

Für die Dichtringe stehen mehrere PTFE- Compounds sowie spezielle Kunstkohlequalitäten zur Verfügung, die bei Hochtemperaturanwendungen bis zu 600°C zum Einsatz kommen. Die Dichtringwerkstoffe sind für den Trockenlauf ausgelegt und benötigen keinerlei Schmierung.

Anwendungen

Die STASSKOL DynamicSeal Wellendichtung nach der Baureihe SDW20 ist vorzugsweise zur Abdichtung von Ventilatoren, Gebläsen, Verdichtern, Rührwerken, Dekantern, Getrieben, Dampfturbinen etc. vorgesehen.
Der Einsatzbereich erstreckt sich von hohem Vakuum bis zu Drücken von 30 bar, von langsam drehenden Wellen bis 150 m/s Gleitgeschwindigkeit, bei Betriebstemperaturen von 190°C bis 600°C sowie Medien wie einfache Luft bis zu hoch toxischen und/ oder abrasiven Gasen.

Typenübersicht

Die SDW20 wird mit verschiedenen Anschlüssen für Fettsperre, Sperrgas und/oder Absaugung angeboten. Darüber hinaus gibt es die SDW20 auch in kurzer Bauform mit Fettsperre und verkleinertem Außendurchmesser.

Für mehr Informationen klicken Sie bitte den Downloadbutton.

Aufbau

Die STASSKOL DynamicSeal SDW20 besteht aus dem Gehäuse und 3 bis 7 Dichtringen je nach Ausführung. Die gängigste Variante ist die SDW20-kv-S, die kurze Bauform mit verkleinertem Außendurchmesser und einem Anschluss für Sperrgas.

OBEN