Zwischendichtung

In Kolbenkompressoren wird der Zylinderraum gegenüber dem Zwischenstück mit Hilfe einer Kolbenstangendichtung abgedichtet. Da eine 100%ige Abdichtung technisch nicht machbar ist, existiert auch bei Kolbenstangendichtungen mit Sperrgasanschluss eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass Prozessgas in das Zwischenstück gelangt.

Bei brennbaren, explosiven oder toxischen Gasen besitzt der Verdichter daher in der Regel ein doppeltes Zwischenstück, wobei die Gasräume der beiden Zwischenstücke durch eine sogenannte Zwischendichtung voneinander getrennt werden. Somit wird die Bildung eines gefährlichen Gasgemisches verhindert. Man unterteilt die Zwischendichtungen in gespülte, ungespülte und gesperrte Ausführungen.

AUFBAU

Die STASSKOL-Zwischendichtung ähnelt im Aufbau einer Kolbenstangendichtung. Sie verhindert durch den Einsatz geeigneter Dichtelemente das Eindringen von Gasen in das Zwischenstück. STASSKOL fertigt Zwischendichtungen in verschiedenen Variationen.
Standard ist die gespülte Ausführung. Sie besteht aus einem Grundgehäuse mit zwei Deckeln. Nach dem Baukastenprizip kann zwischen Grundgehäuse und Deckel ein zusätzlicher Kammerring zur Aufnahme der 2. Leckgasdichtung montiert werden. Die Standard-Zwischendichtung besitzt einen Anschluss für das Spülgas und zusätzlich einen Labyrinthring. Als Spülmedium wird in der Regel Stickstoff verwendet.

WIRKUNGSWEISE

Bei der Standard-Zwischendichtung wird das Spülgas über die Gewinderille am Innendurchmesser des Labyrinthringes in Rotation um die oszillierende Kolbenstange versetzt, so dass kein Produktgas in das zweite Zwischenstück und somit weiter ins Kurbelgehäuse gelangen kann.
Als Spülgas wird in der Regel Stickstoff verwendet. Die Zwischendichtung ist so konstruiert, dass der Spülgasstrom in das Kompressorzwischenstück geleitet wird, um von hier aus in die Leckgasleitung zu münden.

MONTAGEHINWEISE

Ein Wechsel sowohl der Verschleißteile als auch der kompletten Zwischendichtung ist möglich. In diesem Fall ist die Verbindung zwischen Kreuzkopf und Kolbenstange zu lösen. Die Durchführung der Kolbenstange durch die Zwischendichtung muss in jedem Fall mit Hilfe einer Montagehülse mit Kegel erfolgen, damit die Innenteile nicht beschädigt werden.
Der Durchmesser der Montagehülse darf auf keinen Fall größer sein als der Durchmesser der Kolbenstange.

OBEN